Direkt zum Inhalt

Was geht eigentlich während des Zyklus ab - Periode Eins

Wer kennt’s: In einem Moment könntest du dein Handy gegen die Wand werfen, 10 Minuten später brichst du fast beim Anblick eines niedlichen, alten Ehepaares in Tränen aus. Willkommen in der fabelhaften Welt der Hormone. Ehrlich gesagt erinnert uns der Menstruationszyklus an einen Blockbuster: Einerseits blutrünstig und nervenaufreibend mit unerwarteten Plot-Twists – andererseits auch schöne Momente und überraschende Höhepunkte. Vielleicht denkst du jetzt, wir haben nicht mehr alle Menstruationstassen im Schrank, but hear us out! 

Der Menstruationszyklus ist ein Wunder der Natur - ohne ihn gäb’s uns schließlich alle nicht!  Als wir das Thema Zyklus in unserer Mädls-Runde angesprochen haben, mussten wir allerdings betroffen feststellen, dass sich viele von uns nicht so richtig damit auskennen. Mal unter uns: Wenn man der Aufklärungsarbeit rundum den Menstruationszyklus eine Schulnote geben könnte, gäbe es von uns eine solide 5.

Deshalb finden wir, es muss für mehr Empowerment rundum den Menstruationszyklus gesorgt werden! Einen zuyklusbewussteren Lebensstil zu führen, kann nämlich ein Gamechanger für deine Gesundheit und allgemeines Wohlbefinden sein.  

 

Back to the Basics

Der Menstruationszyklus wird von einem Zusammenspiel von Sexualhormonen reguliert. Vereinfacht kann man sagen, Hormone sind Botenstoffe des Körpers, die Informationen übermitteln und körperliche Vorgänge regulieren. Wissenschaftliche Quellen geben als Länge eines ‚gesunden Zyklus‘ von erwachsenen Menschen meist 21-36 Tage an. Im Nachfolgenden werden wir uns auf eine exemplarische Zykluslänge von 28 Tagen beziehen.

Der Zyklus wird in zwei Hälften aufgeteilt: Die Follikelphase und Lutealphase.

Femacy Menstrual Cycle explained

Aufgrund der verschiedenen Ereignisse innerhalb der zwei Zyklushälften wird nochmal spezifiziert: 

  • Die Follikelphase beinhaltet die Periode und Proliferationsphase*. 
  • Quasi zwischen den Zyklushälften findet der Eisprung statt. 
  • Ab dem Eisprung bis hin zur Periode läuft die Lutealphase, oft auch Sekretionsphase genannt. 

 

1. Zyklushälfte - Follikelphase

Die Follikelphase beginnt mit dem ersten Tag deiner Periode und endet mit dem Eisprung. Das Hauptereignis ist die Reifung von Follikeln in den Eierstöcken, von welchen schließlich einer im Eisprung freigegeben wird.

 

Periode: Tag 1-5

Unser Menstruations-Blockbuster startet mit einer blutigen Szene: der Periode. Der Ablauf ist dabei ein wenig komplexer als viele denken: Über den Zyklus hinweg bereitet sich der Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Dabei werden Eizellen herangereift und die Gebärmutterschleimhaut wird aufgebaut. Wird die Eizelle nicht befruchtet, wird die Gebärmutterschleimhaut mit der Menstruation abgestoßen. Dabei zieht sich die Gebärmutter krampfartig zusammen, wodurch periodentypische Krämpfe zustande kommen können. Ouch!  

Die Phase der Menstruation dauert durchschnittlich drei bis sieben Tage an. Deine Hormonlevel sind in dieser Zeit am niedrigsten. Symptome wie Müdigkeit, Schmerzen und das Bedürfnis nach Ruhe und Rückzug sind hier an der Tagesordnung. Es ist davon auszugehen, dass mehr als die Hälfte der Menstruierenden regelmäßig unter Regelschmerzen leidet (!). Das kann vor Allem im Alltag eine Mega-Challenge sein.

Sich mit Wärmflasche ins Bett kuscheln und eine Schulze anschauen – bei so viel Action im Unterleib 100% acceptable! Unser Geheimtipp bei Gelüsten: eine heiße Tasse Kakao schlürfen. Kakao schmeckt nicht nur köstlich; er ist reich an Potassium, Eisen und Magnesium, was sich positiv auf deine Krämpfe, Haut und Stimmung auswirken kann. 

Schau bei unseren Perioden-Power Produkten vorbei, hier findest du Kakao gegen PMS und nachhaltige Alternativen zu Plastik-Periodenprodukten.

 

Proferationsphase: Tag 6-13

Wir sind im Teil des Blockbusters angekommen, wo alles schön nach Plan läuft. In der Proferationsphase* ab Ende der Blutung dominiert das Hormon Östrogen. Dieses sorgt für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, wo sich im Falle einer Befruchtung ein Ei einnisten kann. Östrogen sorgt auch dafür, dass mehrere Follikel heranreifen, von denen sich schließlich nur einer durchsetzt. Follikel sind von einem schützenden Bläschen umgebene Eizellen. Aber dazu später mehr.

Aufgrund des Östrogen-Anstiegs bis hin zum Eisprung nimmt deine Energie und dein mentales Wohlbefinden zu. 

Du kannst dir Östrogen wie die Beyoncé unter den Hormonen vorstellen: Selbstbewusst, zielstrebig und mitten im Leben. 

Es ist die beste Zeit schlechthin, um deine Energie in Tatendrang umzusetzen, sei es in deinen Beziehungen, im Job oder beim Sport. Wir sind aus eigener Erfahrung überzeugt: Du kannst enorm davon profitieren, die Welle dieses Gefühlshochs zu reiten.

 

Ovulation: Tag 14

Der Blockbuster ist an seinem Höhepunkt angekommen… Und hiermit zurück zu den heranreifenden Follikeln: Der dominanteste von ihnen platzt schließlich auf - voilà, dein Eisprung ist da! Nach dem Platzen wird die Eizelle freigegeben und gelangt später vom Eierstock über den Eileiter in die Gebärmutter. Der Östrogenspiegel steigt weiter an, wodurch die Gebärmutterschleimhaut noch mehr verdickt. In dieser Zeit sind Menstruierende hoch fruchtbar. Die Eizelle bleibt nach dem Eisprung zwischen 12 und 24 Stunden befruchtungsfähig. Keep in mind: Da Spermien bis zu 5 Tage im Körper der jeweiligen Person überleben können, ist die fruchtbare Zeit länger als das soeben genannte Zeitfenster. 

Das Beste: Die Lust auf Sex ist um den Eisprung meist am höchsten (yas!). Perfekt also für ein Date mit dir selbst oder deiner/deinem Lover*in. Wer eine Schwangerschaft vermeiden will, legt in der fruchtbaren Phase um den Eisprung unbedingt ein besonderes Augenmerk auf zuverlässige Empfängnisverhütung. (Was nicht, heißt, dass dies in den anderen Phasen zu vernachlässigen ist!)  

Begleiterinnen für deine Intimpflege oder für ein wenig Sexy Time findest bei uns!
 

2. Zyklushälfte - Lutealphase

Tag 15-28

Höhepunkte sind zwar der Oberknüller, halten aber bekanntermaßen nicht allzu lange an ;-) Bevor sich der Blockbuster dem Ende zuneigt, gibt es einen Plot-Twist, der nochmal alles durcheinander wirft… Aus dem Follikel, der nach dem Eisprung zurückbleibt, entwickelt sich der so genannte Gelbkörper. Dabei bildet sich auch das Hormon Progesteron, welches in der Mitte der Lutealphase am stärksten ansteigt. 

Du kannst dir Progesteron wie Emma Watson unter den Hormonen vorstellen: Introvertiert, tiefgründig und eher low-key.

Deine Social Batteries neigen sich dem Ende zu und du beschäftigst dich mit den entscheidenden Fragen des Lebens? Willkommen in der Lutealphase. Für viele Menstruierende ist die Achterbahn der Gefühle in dieser Zeit vorprogrammiert. Die Liste weiterer mühseliger PMS-Symptome ist lang.

Die Ursache von PMS kann man sich wie ein Duell zwischen Beyonce und Emma Watson vorstellen. Beyoncé (Östrogen) dominiert gegenüber Emma Watson (Progesteron); dies ist auch als Östrogendominanz bekannt. Eine gute Nachricht: Zahlreiche Studien zeigen, dass Mönchspfefferextrakt die Symptome von PMS effektiv lindern kann. Die Superpflanze wirkt hierbei hormonregulierend. Auch bei Kinderwunsch zeigen Studien eine positive Wirkung des Pflanzenstoffs. 

Zurück zum Gelbkörper: Dieser bildet sich innerhalb der nächsten zehn Tage zurück und stellt die Progesteronproduktion ein. Progesteron, Östrogen und Testosteron erreichen vor der Menstruation ihren Tiefpunkt. Die Lutealphase endet mit dem letzten Tag vor der nächsten Periode. Aaand, you guessed it: Das Spiel geht anschließend wieder von vorne los.

Femacy Menstrual Cycle Hormones Explained
FSH: Follikelstimulierendes Hormon/Follitropin
LH: Luteinisierungshormon
E2: Östrogen/Estradiol
PG: Progesteron

Damit du für alle Phasen bestens gerüstet sein kannst, haben wir dir ein paar Perioden-Wonderwomen zusammengestellt, die bei allen Hoch und Tiefs stets an deiner Seite kämpfen.

 

Disclaimer: Wenn deine Zyklusbeschwerden so stark sind, dass sie kaum zu bewältigen sind (z.B. depressive Verstimmungen oder sehr starke Schmerzen), könnte dem eine ernstzunehmende Störung des Hormonhaushalts oder Erkrankung zu Grunde liegen. Bespreche dich in diesem Fall unbedingt mit deiner/ deinem behandelnden Frauenärztin / Frauenarzt, um eine entsprechende Behandlung einzugehen. 

Anmerkung: Für Menstruierende, die Pille einnehmen, ist der Hormonspiegel durch Zuführung von synthetischen Hormonen konstant. Der Körper unterdrückt die Hormonschwankungen der Zyklusphasen und stellt sich dadurch nicht auf eine Schwangerschaft ein. Ein Eisprung findet nicht statt und die besprochenen Zyklusphasen werden nicht durchlaufen. 

*Andere Quellen nennen die Proliferative Phase auch oft Follikelphase. Wir finden diese Bezeichnung nicht eindeutig genug. In unserer Darstellung beschreibt die Follikelphase die Zeit ab dem ersten Tag der Blutung bis zum Eisprung.  Deshalb finden wir es wichtig, die Phase nach der Periode bis zum Eisprung begrifflich abzugrenzen und beschreiben sie als Proliferative Phase. Quelle: https://helloclue.com/articles/cycle-a-z/the-menstrual-cycle-more-than-just-the-period (abgerufen am 14.Oktober, 2021)

**Quelle: https://www.sciencedirect.com/topics/medicine-and-dentistry/vitex-agnus-castus (abgerufen am 14. Oktober 2021)

Weitere Quellen: 
https://helloclue.com/articles/cycle-a-z/the-menstrual-cycle-more-than-just-the-period
https://femna.de/menstruation-und-zyklus/#footnote_0_40520
https://www.breatheilo.com/der-weibliche-zyklus/ 
https://flo.health/menstrual-cycle/health/period/plan-work-around-your-period
https://helloclue.com/articles/cycle-a-z/progesterone-101
https://flo.health/menstrual-cycle/health/period/oily-skin-before-and-during-period
https://www.floliving.com/luteal-phase/

 

Älterer Post Neuerer Post

Was sind deine wichtigsten Gesundheits- und Wellness-Ziele für deine Periode?

Wähle so viele aus, wie du möchtest

Schau, was wir für dich haben